Sinn und Zweck

Vereins-Biografie

Die Initiative zur Klubgründung kam von Edy Felber 1978.
Aus dem Nichts versammelte er innert kurzer Zeit eine ansehnliche Gruppe von begeisterten und sangesfreudigen Kameraden, welche anlässlich der Gründungsversammlung am 30. April 1978 den Grundstein zu einem erfolgreichen Klubleben legten.
1979 erfolgte die Aufnahme des Klubs in den Jodlerverband.
Damit begann auch die Zeit mit den alljährlichen Konzerten und Theatern, welche stehts grossen Anklang fanden und finden.

Aktivitäten

Wir proben jeden Montag, mit unserer musikalischen Leitung Ursula Gernet-Aregger aus Horw, im Schulhaus Matt Littau-Luzern.

1994 organisierte der Klub das 46. zentralschweizerische Jodlerfest in Littau.
An diesem Fest wurde die Littauer Jodlermesse uraufgeführt. Sie wurde vom damaligen Dirigenten und heutigen Ehrendirigenten Walter Amrein komponiert.

Der Jodlerklub nahm und nimmt an den verschiedenen Jodlerfesten des ZSJV und EJV teil.
Gerne gestalten wir Gottesdienste unteranderem am Muttertag, am Bettag und auch zu Hochzeiten.
Wir bringen Ständli an Geburtstagen und nach Möglichkeit und Bedarf in Alters- oder Behindertenheimen.

Vereinsziel

Ziel und Zweck unseres Jodlerklubs ist die Erhaltung und die Pflege des schweizerischen Brauchtums und Eigenart – des Jodelgesangs in Gruppen, Einzel und im Duett.
Mit unseren Liedern möchten wir unseren Zuhörern und der breiten Bevölkerung Freude bereiten. Wir leben im Klub gute Kameradschaft und sind füreinander da – in guten wie in schlechten Zeiten.